Twenty Inch – Cargobike Blog

Warum ein Cargobike?

In Dänemark – dem Mutterland aller Lastenräder – aber auch in Holland, Belgien, Finnland und Schweden gehören sie zum Alltag und haben völlig neue Möglichkeiten der Mobilität eröffnet. In Städten sind die Wege mit Fahrrädern kürzer und die Parkplatzsuche einfacher. Egal, ob die Waschmaschine zum Recyclinghof, die Kinder in den Kindergarten oder der Einkauf nach Hause gebracht werden muss. Mit bis zu 180kg Gesamtzuladung geht eine ganze Menge.

Es geht nicht darum das Auto zu ersetzen, sondern um eine ernst zu nehmende Alternative für den Alltag – egal ob gewerblich oder privat. Diese Räder sind von Anfang bis Ende auf Ihr Einsatzgebiet abgestimmt und setzen qualitativ neue Maßstäbe. Sie sind leicht, schnell, flexibel, sicher und wartungsarm.

Elektroantrieb für dein Transportbike: Durchaus geschickt verstecken Hersteller den elektrischen Antrieb in einer etwas voluminöseren Hinterradnabe, der Akku ist teilweise im Rahmen verborgen. Nicht zuletzt das Design hat dazu beigetragen, dass Fahrräder mit eingebautem Rückenwind ihr Reha-Image längst abgelegt haben. Und auch die zunehmende Auswahl hat das Geschäft vorangebracht. Geschätzt 80 Prozent der im Fahrradverband organisierten Hersteller bieten mittlerweile ein E-Bike, auch Pedelec genannt, an.

Zügig ohne Stau von A nach B kommen. Das versprechen Radschnellwege. Unserer niederländischen Nachbarn haben bereits einige in Betrieb und wollen sie weiter ausbauen. In Deutschland könnte schon bald das Ruhrgebiet eine solche Fahrrad-Autobahn erhalten. Experten prognostizieren eine damit verbundene Entlastung des PKW-Verkehrs.

Was ist ein Pedelec, und wie unterscheidet es sich von dem häufig benutzten Begriff E-Bike? Die meisten Pedelec-Fahrer sprechen von einem E-Bike, wenn sie nach ihrem Gefährt gefragt werden und rollen damit vollkommen auf der falschen Spur. Der Begriff Pedelec setzt sich aus den Wörtern Pedal, Electric und Cycle zusammen. Im Gegensatz zum E-Bike besitzt ein derartiges Rad keinen Gasgriff, und der Elektromotor unterstützt die eingesetzte Muskelkraft lediglich beim Tritt in die Pedale. Das E-Bike hingegen fährt ausschließlich elektrisch und kennt außerdem auch keine Geschwindigkeitsbegrenzung.

Foto von: http://www.flickr.com/photos/16nine/






Webworking ♥ Jan Käseberg