Twenty Inch – Cargobike Blog

20.000km mit dem Bullitt

Jetzt sprang der Tacho das 2te mal auf Null – ich weiß nicht wieso der km-Zähler am Tacho nur 4-stellig ist – ob die BionX Ingenieure nicht gedacht haben das jemand über 10.000km weit fährt?  Klar, das geht doch mit einem elektrounterstützen Bullitt ganz einfach und der Antrieb funktioniert immer noch einwandfrei. Sogar so gut, das ich denke er wird auch noch die nächsten 20.000 locker weg stecken. Ich hatte die letzten 2 1/2 Jahre mit dem Bullitt so viel Spass und schöne Erlebnisse, das ich dieses Rad wohl nie mehr missen möchte. Es gibt einfach nichts praktischeres und sinnvolleres wie ein Lastenrad. Ob Einkäufe, Radtouren, zur Arbeit Pendeln, Kind abholen, Brötchen holen oder nur zum Vergnügen fahren – ich liebe es  – alles wird einfach und unkompliziert…kein anderes Verkehrsmittel bietet das -

Optisch hat es schon ein wenig gelitten – aber egal, es wird dieses Jahr einfach ein wenig aufpoliert…

 

 






  • Velo-Phil

    Hallo, Langzeiterfahrungen unter Realbedingungen sind immer sehr interessant, die meisten “Tests” in den sog. Fachzeitschriften sind ja das Papier nicht wert…. Wie ich sehe, handelt es sich um einen Fully-Umbau, der auch im Winter gefahren wird. Da schießen mir gleich ein paar Fragen durch den Kopf:

    1. Wie hat sich die Federung bewährt? Ich denke ernsthaft über ein R+M Load nach; das wäre ja sozusagen die Serienversion (kann man das so sagen?). Vor allem: Wie wartungsaufwändig ist die Federung im harten Ganzjahresbetrieb? Interessant wäre natürlich auch die Information, was bei der Vollfederung an diesem Custom-Bullit ev. anders gelöst wurde als bei den Kollegen von R+M (und was so ein Umbau kostet…)

    2. Wie sieht es mit der Akkuleistung im Winter aus? Muss ich da mit merklichen Einbußen rechnen, oder ist das ein theoretisches Problem? Wie sieht es mit der Lebenserwartung des Akkus insg. aus, ist da nach 20.000 km schon ein Leistungsverlust zu bemerken?

    3. Wie ist der Wartungsaufwand allgemein? Hohes Gewicht + hohes Tempo sollten ja (theoretisch) zu einem deutlich erhöhten Verschleiß insb. bei den Bremsen führen. Wie lang hält denn z.B. ein Satz Bremsschreiben bei Dir? Welche Teilen unterliegen sonst noch einem deutlich erhöhten Verschleiß (verglichen mit einem ähnlich intensiv genutzten “Normalrad” mit vergleichbar hochwertiger Ausstattung)?
    Würde mich sehr über Antworten freuen!
    Velo-Phil

    • cargobike

      Hallo Phil,

      vielen Dank für Deine Anfrage.

      Ich versuche mal Deine Fragen zu beantworten:

      zu1: Ein Lastenrad mit Federung ist genial! Es fährt sich extrem kompfortabel und liegt “satt” auf der Strasse. Auch Feld oder Waldwege machen dann Spass. Die Federelemente leiden auch nicht mehr wie bei einem normalen Rad – sollten aber auf die höhere Last durch z.b. härtere Federn ausgelegt sein. Verschleiß war bei mir nicht wirklich vorhanden, ich verwende aber auch hochwertige Komponeten von FOX und WhiteBrothers.

      Mein Rad ist ein Eigenbau/Prototyp und nicht käuflich. Es war quasi der LOAD Vorgänger und das Federverhalten ist ziehmlich identisch mit dem LOAD – die Schwinge ist ja auch von R+M ;)

      zu2: klar geht die Akkuleistung im Winter zurück – ca. 20-25% – ich lade im Winter sogar draussen – nach 20000km hat der Akku noch ca. 80% Kapazität – das wird noch auf ca. 70% sinken und dann wird er sich noch lange halten – vermutlich wird man den Akku ca. 50 – 60tkm fahren können.

      zu3: wenn man hochwertige Komponenten verwendet hält sich der Wartungsaufwand in Grenzen – ich habe nur alle 5000 – 8000km Bremsbeläge (im Winter und Matsch gehts schneller) gewechselt und ein mal die Kette, Zahnkranz, Bremsscheiben vo. + hi. und Griffe – das war´s… also die Lastenrad typischen Teile wie Lenkgestänge usw. haben bei mir gar keinen Verschleiß gezeigt – und ich jage das
      Bullitt schon ab und zu auch über Wege wofür andere ein MTB nehmen ;)

      Also wenn ich die Wahl hätte würde ich auf jeden Fall ein vollgefedertes Lastenrad nehmen.

      Ich hoffe ich habe Dir damit weiter geholfen

      Viele Grüsse

      Marcus Stöckel

      Von: “Disqus”

      An: mail@cargobike-darmstadt.de

      Betreff: [cargobikedarmstadt] Re: 20.000km mit dem Bullitt

      Datum: Mon, 04 Mar 2013 10:22:11 +0100

      [1]

Webworking ♥ Jan Käseberg